Polizei schnappt Kriminaltouristen

NIDWALDEN ⋅ Die Kantonspolizei hat einen 49-jährigen tatverdächtigen Serben festgenommen, der sich illegal in der Schweiz aufhielt und an mehreren Einbrüchen beteiligt sein soll. Sie sucht nach weiteren Mitgliedern der Einbrecherbande.

30. März 2015, 12:20

Zwischen Ende Oktober und Ende Dezember 2014 ereigneten sich in den Kantonen Nidwalden, Luzern, Basel-Landschaft, Zug und Schwyz mehrere Einbruchdiebstähle in Wohnhäuser. Die Täter erbeuteten einen hohen Deliktsbetrag und richteten jeweils grossen Sachschaden an, wie die Nidwaldner Kantonspolizei am Montag mitteilte.

In Ennetmoos konnte ein Nachbar im Zusammenhang mit einem Einbruch Angaben zum mutmasslichen Tatfahrzeug machen. Anhand dieser Angaben gelang es der Kantonspolizei Nidwalden und der Nidwaldner Staatsanwaltschaft, die Täterschaft zu identifizieren.

In Zusammenarbeit mit anderen Kantonspolizeien sei es der Kantonspolizei Nidwalden dann gelungen, einen 49-jährigen Mann festzunehmen, heisst es weiter.

Mehrere Einbrüche gestanden

«Nach intensiven Einvernahmen» habe dieser die Beteiligung an mehrere Einbrüchen gestanden. Die Tatorte seien stets mit einem in der Schweiz immatrikulierten Mietfahrzeug angefahren worden. Die Täter klauten dabei Bargeld, Elektronikgeräte und Hygieneartikel im Wert von rund 85'000 Franken.

Der Beschuldigte befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft. Die Polizei fahndet nach weiteren Mitgliedern der Einbrecherbande. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: