Selbstunfall mit Totalschaden auf der Autobahn A2

BECKENRIED ⋅ Am Freitag hat sich in Beckenried auf der Autobahn A2 ein Selbstunfall ereignet. Der Fahrzeuglenker wurde zwecks Abklärungen von Verletzungen durch die Ambulanz ins Stanser Kantonsspital überführt.
10. März 2017, 18:27

Der Lenker eines Autos fuhr am Freitag um 14.10 Uhr auf der Autobahn in Richtung Luzern. Auf Höhe der Ausfahrt Beckenried geriet der Wagen nach rechts, wo er massiv mit dem Anpralldämpfer, welcher Autobahn und Ausfahrt trennt, kollidierte. Durch die Wucht überschlug sich der Wagen mehrmals, so die Nidwaldner Polizei in einer Mitteilung. Er kam schlussendlich mit Totalschaden in Mitte der beiden Fahrstreifen der A2 zum Stillstand.

Zur Bergung und Abtransport des Unfallfahrzeuges stand die Stützpunktfeuerwehr Stans und ein Abschleppunternehmen im Einsatz. An den Einrichtungen der Autobahn entstand hoher Sachschaden, welcher durch den aufgebotenen Nationalstrassenunterhaltsdienst «zentras» behoben wurde.

pd/zfo


Login

 

Anzeige: