Pool-Video lässt die Kassen klingeln

NIDWALDEN ⋅ Der Hype um ein Video im Boutique-Hotel Villa Honegg ob Ennetbürgen hält an. Einzeleintritte von externen Gästen für den Spa sind für Monate ausgebucht.

19. Oktober 2016, 09:08

Ein Video einer brasilianischen Reisebloggerin über das Boutique-Hotel Villa Honegg ob Ennetbürgen sorgte vor zwei Wochen für eine riesige Resonanz. Es wurde über 100 Millionen Mal angeschaut (wir berichteten).

«Wir sind immer noch am Abarbeiten der Mails der vergangenen Woche. Brauchen wir sonst einen Tag für die Beantwortung einer Anfrage, dauert es zurzeit bis sieben Arbeitstage», sagt Gastgeber Peter Durrer auf Anfrage. Einzeleintritte von externen Gästen für den Spa seien bis Anfang April 2017 ausgebucht. «Für die nächsten drei Monate haben wir im Hotel einen Auslastungsgrad von rund 80 Prozent, was für die Nebensaison ungewöhnlich hoch ist», sagt Durrer.

Positive Rückmeldungen

Die grosse Community hat sicher stark zu diesem grossen Hype beigetragen. Über 43'000 Followers auf Facebook und rund 50'000 auf Instagram haben das Video fleissig geteilt. «Die Rückmeldung der ersten Gäste, die vom Blogeintrag zu uns gelockt wurden, sind durchs Band positiv. Die Gäste haben ein authentisches Video gesehen und nicht einen gekünstelten Werbefilm. Das heisst, sie haben genau das vorgefunden, was sie erwartet haben. Das hat sie begeistert», sagt Durrer.

map/rem


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: