Sprungevent fiel ins Wasser

BUOCHS ⋅ Der Hill Jam bestand dieses Jahr nur aus dem Rahmenprogramm. Regen verhinderte waghalsige Skisprünge.
19. März 2017, 17:17

Martin Uebelhart

redaktion@nidwaldnerzeitung.ch

Wetterpech für die Organisatoren des Hill Jam auf dem Flugplatz Buochs: Nach einer frühlingshaften Woche setzte am Samstag Dauerregen ein. Die Wärme hatte der mit Engelberger Schnee präparierten 20 Meter hohen Rampe noch nichts anhaben können, der Regen war dann jedoch zu viel. Um die Mittagszeit mussten die Organisatoren schweren Herzens den Big Air Contest – das Herzstück des Anlasses – absagen. Nach einer Besichtigung des Turmes mit der Jury habe man entschieden, dass es nichts bringe, den Sprungevent durchzuführen, sagt Flavio Odermatt vom OK. Letztlich stehe auch die Sicherheit der Teilnehmenden im Vordergrund.

Zum neunten Mal fand der Hill Jam statt. Vor drei Jahren gab es wegen starken Windes einen Unterbruch. «Doch ganz absagen mussten wir den Contest noch nie», so Flavio Odermatt. Beim OK machte sich Enttäuschung breit: «Wir haben einen Riesenaufwand betrieben, eine Woche lang alles aufgebaut, Schnee herangeschleppt.» Die Fahrer hätten die Absage verstanden. Viele von ihnen seien schon zuvor beim Hill Jam gestartet und hätten gewusst, dass es bei diesen Wetteraussichten schwierig werden könnte. Anstatt 5000 Besucher während des Tages wie vergangenes Jahr kamen nur rund 700 auf das Gelände. Sie verteilten sich auf die Festzelte und die Kaffeestube. «Die Stimmung war dennoch gut», so Flavio Odermatt. «Die Besucher konnten die Absage nachvollziehen.» Mit einem Verschiebedatum zu arbeiten, hätten sie im OK noch nie besprochen. Odermatt hält das allerdings auch für nicht sehr praktikabel: «Bands und DJs buchen wir für ein bestimmtes Datum.»

Das Konzert am Freitagabend war mit 1400 Personen ausverkauft. Die nicht ganz ausverkaufte Afterparty am Samstag zog 2000 Leute an. Was das Wochenende für den Hill Jam finanziell bedeute, lasse sich noch nicht abschliessend sagen. «Aber wir werden die Ausfälle vom Samstag bestimmt in der Abrechnung spüren», sagt Odermatt.


Leserkommentare

Anzeige: