Wirbelsäulenchirurgie auch in Stans

GESUNDHEIT ⋅ Im Kantonsspital Nidwalden führen Wirbelsäulenspezialisten des Luzerner Kantonsspitals ab 2014 wöchentlich Sprechstunden durch. Zusätzlich werden auch Operationen in Stans durchgeführt.
28. Oktober 2013, 16:25

«Wir bieten ab Anfang 2014 unseren Patienten eine Anlaufstelle für alle Wirbelsäulenleiden an. Das ist ein echter und klarer Mehrwert der neuen Spitalregion», wird Spitaldirektor Urs Baumberger in einer Mitteilung zitiert.

Rückenschmerzen sind in der Schweiz die Volkskrankheit Nummer Eins und stellen aufgrund von häufigen und langfristigen Arbeitsausfällen ein wirtschaftliches Problem dar. Auch die Nidwaldner Bevölkerung ist vom Problem des Rückenleidens betroffen. Für umfangreiche Abklärungen war bisher der Weg nach Luzern notwendig, das ist ab Anfang 2014 nicht mehr notwendig.

Die Wirbelsäulenchirurgie wird in die bestens bewährte Orthopädie integriert. Sprechstunden und Operationen werden von Andres Remiger, Martin Baur, Karl F. Kothbauer und Markus Noger durchgeführt. Zu den vor Ort durchgeführten Operationen gehören in einer ersten Phase Operationen an Bandscheibenhernien, Spinalkanalstenosen unter dem OP-Mikroskop sowie stabilisierende Verfahren.

Mit diesem Angebot ist das Kantonsspital Nidwalden mit dem Schweizer Wirbelsäulenzentrum in der Zentralschweiz verbunden, dem neben dem Luzerner Kantonsspital auch das Paraplegikerzentrum Nottwil angehört.

pd/rem


Leserkommentare

Anzeige: