Auf dem Velo sind sie die Helden

NIDWALDEN ⋅ 39 Schüler meisterten die Veloprüfung souverän – ohne einen einzigen Fehler. Das ist mehr als in anderen Jahren. Vor allem eine Gemeinde war bei diesem guten Jahrgang überdurchschnittlich gut vertreten.
16. Juni 2017, 08:15

Matthias Piazza
matthias.piazza@nidwaldnerzeitung.ch


Auf der Wiese vor dem ehemaligen Stationsgebäude in Stansstad strahlten sie für das Foto um die Wette. Zur Freude hatten sie allen Grund. 39 Nidwaldner Fünftklässler haben die diesjährige Veloprüfung fehlerfrei absolviert. Als Belohnung hat sie der TCS am vergangenen Dienstag zu einer Feier mit Nachtessen im Restaurant Winkelried eingeladen. «Verhaltet euch auf der Strasse als Velofahrer immer so wie an der Veloprüfung und seid Vorbilder für eure Schulkameraden», hatte Andreas Rösli, Präsident der durchführenden TCS-Untersektion Nidwalden, an die erfolgreichen Prüflinge appelliert, bevor Spaghetti und Pizza serviert wurden.

398 Nidwaldner Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse stellten am 6. und 13. Mai auf den Strassen von Stans und Oberdorf ihr Können auf dem Velo unter Beweis, nachdem sie mit den Lehrern und teilweise auch ihren Eltern geübt hatten. Unter den strengen Blicken von Mitgliedern des TCS und des Veloclubs Stans mussten die Schüler zeigen, dass sie sich als Velofahrer korrekt verhalten, dass sie das Linksabbiegen beherrschen und die Verkehrsregeln und Signale einhalten. Schon vor den Osterferien hatten sie die theoretische Prüfung abgelegt.

Andreas Rösli sprach von einem guten Jahrgang. «39 Absolventen mit 0 Fehlern sind eine überdurchschnittlich hohe Quote.» Eine Gemeinde schwingt dabei obenaus. Auffällig viele Schüler kommen aus Stansstad. Mit der Einwohnerzahl alleine lässt sich das nicht erklären, zumal Stans – diese Schüler geniessen gar Heimvorteil – nicht so stark vertreten ist. «Wahrscheinlich übten die Stansstader fleissiger, vielleicht auch zusammen mit ihren Eltern», meinte Rösli zu diesem Phänomen. Die Unterstützung durch die Eltern sei auf jeden Fall wichtig. Den Stellenwert der Verkehrsschulung mit anschliessender Prüfung könne man nicht hoch genug einschätzen. «Damit fühlen sich die jugendlichen Velofahrer sicherer und wohler im Strassenverkehr.»


Leserkommentare

Anzeige: