Feuerwehr will Depot auf Wirzweli

DALLENWIL ⋅ Wenn es auf Wirzweli oder Wiesenberg brennt, muss die Feuerwehr von Dallenwil aus ausrücken. Das soll dank einem eigenen Depot auf Wirzweli bald der Vergangenheit angehören.
17. Mai 2017, 05:00

Matthias Piazza

matthias.piazza@nidwaldnerzeitung.ch

Auf Wirzweli will die Gemeinde ein Feuerwehrlokal bauen – nördlich des Restaurants Waldegg. Nebst einem grossen Raum für Fahrzeuge, Anhänger und Material sind ein kleiner Arbeitsraum, ein Büro und eine behindertengerechte, öffentliche Toilette geplant. «Wenn es auf Wirzweli oder Wiesenberg brennt, können wir von Dallenwil nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit von 15 Minuten vor Ort sein», begründet Feuerwehrkommandant Andreas Odermatt die Idee. «Die Löschgruppe auf Wiesenberg ist unzureichend ausgerüstet, so fehlt nebst einem Feuerwehrfahrzeug auch eine Atemschutzausrüstung. Dies ist aber für die Personenrettung sehr wichtig.»

Komme hinzu, dass seit diesem Jahr die Wiesenbergstrasse neu gebaut werde. Während der rund 26-jährigen Bauzeit zwischen Frühjahr und Herbst sind Wiesenberg und Wirzweli werktags nur von 18 bis 7 Uhr und während des Mittags zugänglich. «Das bedeutet, dass wir tagsüber null Chancen hätten, Material über die Strasse von Dallenwil nach Wiesenberg zu bringen», so Odermatt. Sämtliche Mittel müssten über die Wirzweli- oder Wiesenbergbahn ins Gebiet gebracht werden. «Dafür würden wir aber etwa 45 Minuten benötigen, also dreimal so lang wie vorgeschrieben.» Wiesenberg auf 1000 Metern über Meer hat rund 30 Landwirtschaftsbetriebe, die mehrheitlich ganzjährig bewohnt und bewirtschaftet werden. Wirzweli gilt als Tourismusgebiet mit Restaurants, Beherbergungsbetrieben und Ferienhäusern. Die Dallenwiler stimmen über den Kredit von 410000 Franken am Freitag an der Gemeindeversammlung ab.

Verkehrskonzept soll geschaffen werden

Zudem befinden die Dallenwiler auch über die Erstellung eines Verkehrskonzeptes, angeregt durch vier Bürger, welche ihren Antrag mit dem grossen Verkehrsaufkommen der vergangenen Jahre begründen. Die Erarbeitung eines solchen Verkehrskonzeptes im ganzen Gemeindegebiet hat die Firma AKP Verkehrsingenieur AG, Luzern, mit 39800 Franken offeriert. Darin enthalten sind die Themen Geschwindigkeitskonzept, Fuss- und Veloverkehrs­konzept mit Schwachstellen­analyse Schulwegsicherheit sowie flankierende Massnahmen beim Kreisel Büren.

Auch will der Dallenwiler Gemeinderat zusammen mit der Schulgemeinde Wolfenschiessen eine 80-Prozent-Stelle für die schulische Sozialarbeit schaffen. Die Schulsozialarbeit als eigenständige Fach- und Beratungsstelle im Schulhaus bietet Schülern Unterstützung für einen erfolgreichen Schulalltag, ist Anlaufstelle für Schüler, Eltern, Lehrer und Bezugspersonen bei sozialen Fragen und Problemen in der Schule und in der Familie. Das kantonale Sozialamt organisiert die Schulsozialarbeit zentral, sie wird wie bereits in Beckenried, Buochs, Ennetbürgen, Hergiswil, Stans und Stansstad angeboten.

An den Gesamtkosten von 110560 Franken beteiligt sich Dallenwil mit 34550 Franken (25 Prozent) und die Schulgemeinde Wolfenschiessen (55 Prozent) mit 76010 Franken. Diese stimmt ebenfalls am Freitag über das Geschäft ab. Die Anteile entsprechen dem Verhältnis der Schülerzahlen: Dallenwil hat 150, Wolfenschiessen 330 Schüler.

Steuererklärungen neu in Stans bearbeitet?

Eine Zusammenarbeit ist auch bei den Steuern geplant. Weil die Leiterin des Gemeindesteuer­amts Dallenwil gekündigt hat, soll Stans die Bewirtschaftung der Steuern übernehmen. Dies sei die beste Lösung, schreibt der Gemeinderat. Geben beide Gemeinden an ihrer Versammlung grünes Licht dazu, werden künftig die rund 1120 Dossiers für ­unselbstständig erwerbende Steuerpflichtige aus Dallenwil dem Gemeindesteueramt Stans veranlagt.

Für 140000 Franken beantragt die Gemeinde zudem einen Kredit, um die Planung für die Sanierung des Schulhauses Linde an die Hand zu nehmen. Dies erfülle die heutigen energetischen Ansprüche nicht. Auch müssten der Brandschutz und die Sicherheit aufgrund gesetzlicher Vorgaben zwingend optimiert werden, heisst es in der Botschaft.

Hinweis: Gemeindeversammlungen in Dallenwil: Freitag, 19. Mai, ab 19.30 Uhr in der Mehrzweck­anlage Steini.


1 Leserkommentar

Anzeige: