Leistungsfähiges Internet erreicht die Brunnihütte

ENGELBERG ⋅ Auf der Brunnihütte gibt’s seit kurzem schnelles Internet. Möglich macht dies der Richtfunk.
04. Dezember 2017, 05:00

Das Internet kommt seit zwei Monaten auch zur 1865 Meter über Meer gelegenen Brunnihütte über die Luft. Eine Richtfunkantenne im 4,5 Kilometer entfernten Untertrübsee sendet die Signale. Hüttenwartin Agnes Schleiss ist begeistert. «Die Internetverbindung ist schnell und zuverlässig.» Sie ist sehr froh darum. «Das Internet ist für uns sehr wichtig. Viele unserer rund 2300 Gäste jährlich buchen online oder kommunizieren mit uns über E-Mail.» Agnes Schleiss ist eine von immer mehr Leuten auf der Alp, die Internet und auch den Telefonanschluss über Richtfunk beziehen.

«Die Brunnihütte dürfte damit eine der SAC-Hütten mit dem schnellsten Internet sein», erklärt Philipp von Holzen, technischer Geschäftsleiter der Tele Alpin AG. Das Engelberger Unternehmen versorgt nicht nur die Brunnihütte mit Breitbandinternet und Telefonie über Richtfunk. «Wir zählen schon über 40 zufriedene Kunden, die auf die Technologie umgestiegen sind.» Vornehmlich seien dies Internetnutzer, die in Engelberg oder Nidwalden in Randgebieten mit schlechter Internetversorgung über Kabel wohnten.

Einzige Voraussetzung ist der Sichtkontakt

Diverse Sender schicken das Signal an eine Empfangsantenne des Kunden. Voraussetzung für den Empfang ist Sichtkontakt. Das Wetter spiele keine Rolle. «Mit dem Richtfunk garantieren wir eine Bandbreite von 50 Megabit pro Sekunde, damit ist man auf der Höhe der Zeit, und man kann in bester Qualität auch Filme schauen», erklärt von Holzen.

 

Matthias Piazza

matthias.piazza@obwaldnerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: