Museum Winkelriedhaus eröffnet neue Ausstellung

NIDWALDEN ⋅ Vier Künstler haben sich von alten Ausgaben der Architekturzeitschrift «archithese» inspiriren lassen. Was daraus entstanden ist, präsentieren sie nun in Stans in einer Ausstellung.
05. November 2017, 11:53

Am Freitag dem 03. November wurde die Ausstellung «Sammelstelle archithese – Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb, Sophie Nys» im Winkelriedhaus in Stans eröffnet, wie das Nidwaldner Museum berichtet. Die Ausstellung soll dazu anregen, einen frischen Blick auf die Dokumente von «archithese» zu werfen.

Die Fachzeitschrift gründete der Hergiswiler Architekt Hans Reinhar 1971 gemeinsam mit dem aus Luzern stammenden Kunsthistoriker Stanislaus von Moos. Seit Beginn zählt das Magazin, welches einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme leisten will,  zu den führenden Architekturzeitschriften der Schweiz.

40 Jahre nach der Ersterscheinung dienen 20 Hefte aus den Jahren 1972 bis 1976 nun vier international tätigen Künstlern als Bezugspunkt für ihre Werke. Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb und Sophie Nys befragen und aktualisieren in ihren Arbeiten das typografische Erscheinungsbild der Zeitschrift oder die darin behandelten Themen, wie die Ausstellungsmacher anlässlich der Vernissage vom Freitag mitteilten.

pd/sda/elo
 

Austellung: Sammelstelle archithese – Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb, Sophie Nys
Ort: Nidwaldner Museum Winkelriedhaus
Engelbergstr. 54 A, 6370 Stans, Tel. 041 618 73 40
www.nidwaldner-museum.ch
Öffnungszeiten: 4. November 2017 – 11. Februar 2018
Mi 14-20 Uhr, Do/Fr/Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr
geschlossen: 25. + 26. Dezember, 1. Januar / 8. Februar
(Schmutziger Donnerstag)

 

 


Leserkommentare

Anzeige: