Vorverkauf für «Stans lacht» startet

STANS/SARNEN ⋅ Die 15. Ausgabe von «Stans lacht» wirft ihre Schatten voraus. Am Freitag startet der Vorverkauf für das etablierte Humorfestival, das mittlerweile nicht nur beim Publikum eine feste Institution ist.
13. April 2018, 05:00

Matthias Piazza

matthias.piazza@nidwaldnerzeitung.ch

Vom 12. bis 16. September wird der Theatersaal des Stanser Kollegis wieder zur Bühne der Schweizer Comedyszene. Schon ab heute kann man Tickets beziehen. Besonders gespannt ist Programmchef Albi Christen auf die Exfreundinnen. «Ein Tipp, den wir von Marco Rima erhalten haben», verrät er. Stolz sei man auch auf Massimo Rocchi. «Er feiert seinen 60. Geburtstag auf der aktuellen Tournee, und uns freut es, dass wir mitfeiern dürfen.» Aber die Lieblinge seien und blieben das Duo Oropax. «Mit ihm haben wir wohl die meisten komischen Momente erlebt bis jetzt.»

Auch in der 15. Ausgabe wolle man am bewährten Konzept festhalten: Für jeden soll etwas dabei sein. «Humor ist bekanntlich Geschmackssache. Auch Co-Festivalleiter Pirmin Loetscher und ich sind da verschieden, und darum lautet unser Ziel immer, ein möglichst abwechslungsreiches Programm auf die Bühne zu stellen», hält Albi Christen fest. «Wer in diesem Programm nichts findet, versteht grundsätzlich keinen Spass», sagt er lachend.

«Nur neue Köpfe zu zeigen, ist schwierig»

Nach 14 Jahren ist das Humorfestival eine etablierte Veranstaltung. «Während wir in den ersten Jahren des Festivals Künstler noch für einen Auftritt in Stans überzeugen mussten, fragen sie heute auch von selbst an, fühlen sich geehrt, in Stans auftreten zu dürfen», weiss Albi Christen. «Unsere Komiker kommen auch gerne wieder und freuen sich auf den Besuch, bei schönem Wetter sogar mit einem Abstecher aufs Stanserhorn.»

Vielen der erwarteten 2000 Besucher könnten die Namen der Künstler allzu bekannt vorkommen. Tatsächlich: Bis auf die Exfreundinnen waren alle diesjährigen Künstler schon einmal in Stans. «Nur neue Köpfe zu zeigen, ist schwierig. Unser Publikum schreit förmlich nach den Grossen und Bekannten. Und von denen gibt es nicht wahnsinnig viele», erklärt Albi Christen. Sie kämen aber immer wieder mit einem neuen Programm. Weniger bekannte Künstler bekämen eine Plattform im Rahmenprogramm, welches Anfang Mai bekanntgegeben werde.

Den diesjährigen Auftakt macht Geburtstagskind Massimo Rocchi am 12. September. Der Schweizer Komiker mit italienischen Wurzeln wird 60 und lädt zu einer bunten Feier ein. Serviert werden frisch zubereitete Nummern, kabarettistische Delikatessen und Klassiker aus seiner Ideenküche.

Am 13. September sorgt Oropax mit «Faden & Beigeschmack» für neuen Gesprächsstoff. Das Duo garnt und stickt um die Gunst der Zuschauer.

Am Folgetag geben die Exfreundinnen ihren Einstand in Stans. Mit ihrem Programm «zum Fressen gern» versprechen sie einen Musik-Comedy-Abend der Extraklasse mit einem «dreimal Hoch» auf Frauenfreundschaften.

Peach Weber verspricht in seinem 15. Bühnenprogramm, das Publikum vor Lachen zum Explodieren zu bringen – mit seinem neusten Produkt «iPeach».

Den Schlusspunkt des diesjährigen Programms setzt am Sonntag, 16. September, Mike Müller mit «Heute Gemeindeversammlung». Neben den üblichen Geschäften geht es um die Fusion mit einer Nachbargemeinde.

Wer nicht bis im Herbst warten mag, kann sich auf ein sommerliches Vorprogramm im Erlebnisbad Sarnen freuen. Am 4. Juli fegt Rob Spence mit seinem Programm «Mad Men» als Comedy-Hurrikan über die Bühne, am 5. Juli stöckelt und stolpert Stéphanie Berger durch ihre Comedyshow «No Stress, No Fun!».

Hinweis
Weitere Infos zu Programm und Vorverkauf: www.stanslacht.ch.


Anzeige: