Standseilbahn versagte Dienst

STANSERHORN ⋅ Störungen an der Standseilbahn führten heute zu einem holprigen Start in die Sommersaison der Stanserhornbahn. Ab 16.30 mussten aufgrund eines Problemes mit der Elektronik zwischen Chälti und der Talstation Shuttlebusse eingesetzt werden.
14. April 2018, 19:47

Das Wetter versprach gestern einen guten Start in die Saison der Stanserhornbahn. Direktor Jürg Balsiger freute sich über zahlreiche Gäste. Weniger freute ihn, dass die Standseilbahn der ersten Sektion wegen einer Störung in der Elektronik ab 16.30 Uhr nicht mehr aus den Stationen hinausfahren konnte. «Wir haben dann umgehend Shuttlebusse zwischen Chälti und der Talstation eingesetzt», sagte er auf Anfrage.

Erschwert wurde der Shuttle-Dienst durch einen ausländischen Kleinbus, der eine Reisegruppe bei der Mittelstation abholen wollte. «Etwa auf der Höhe der Kreuzungsstelle der Bahn blieb er bei einem Ausweichmanöver stecken», so Balsiger. Nach rund einer Stunde sei es gelungen, den Bus wieder flottzumachen. Danach hätten die Stanserhorn-Shuttlebusse wieder normal verkehren können. Die Störung konnte gestern Abend behoben werden. Ursache war laut Balsiger eine verklemmte Taste auf einem der Bahnwagen. (mu)


Anzeige: