Rega-Einsatz an Viehschau: Stier drückte Mann gegen Zaun

NIDWALDEN ⋅ An der Kantonalen Viehschau in Oberdorf ist es am Samstag zu einem Unfall gekommen. Ein Stier drückte seinen Halter gegen einen Zaun.
07. Oktober 2017, 21:28

 Wie Walter Durrer, Vizepräsident des Organisationskomitees, auf Anfrage sagte, sei der Zwischenfall passiert, als um etwa 13 Uhr die Vorführung der Stiere beginnen sollte. Ein Halter hatte seinen Stier losgebunden und wollte ihn zur Bewertung in den Ring bringen. Das Tier bockte und drückte seinen Besitzer gegen einen Zaun. Dabei erlitt der Mann Verletzungen unbekannter Art. Der Rettungsdienst habe sich um den Mann gekümmert, der ansprechbar gewesen sei. Er sei mit der Rega ins Spital nach Luzern geflogen worden. Von der Kantonspolizei oder den Rettungsdiensten waren am Abend keine Auskünfte zu dem Vorfall erhältlich.

Die Viehschau wurde wie geplant fortgesetzt. Bei dem Anlass wurden laut den Organisatoren rund 630 Tiere gezeigt. Gegen 1000 Personen – Viehzüchter, Besucher und Helfer – verfolgten die Grossviehschau. (mu)


Leserkommentare

Anzeige: