11-Jähriger zieht sich bei Sturz mit Kickboard Gesichtsverletzungen zu

HERGISWIL ⋅ Ein Kickboarder ist bei einer Vollbremsung auf dem Trottoir der Pilatusstrasse in Hergiswil gestürzt. Der 11-Jährige zog sich Verletzungen im Gesicht und Schürfwunden zu.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, ca. 17 Uhr, auf der Pilatusstrasse in Hergiswil, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Freitag mitteilte.

Der 11-jährige Knabe und sein gleichaltriger Kollege fuhren mit ihren Kickboards auf dem linksseitigen Trottoir hintereinander Richtung Dorf. Zur gleichen Zeit verliess bei der Überbauung Pilatusstrasse 18/20 ein Auto die Tiefgarage und befuhr die Ausfahrt Richtung Trottoir zur Einmündung in die Pilatusstrasse.

Der voranfahrende Knickboarder hatte die erwähnte Tiefgarageneinfahrt bereits passiert, als sein nachfolgender Kollege infolge des herausfahrenden Autos aufschreckte und eine Vollbremsung einleiten musste. Durch den Sturz konnte eine Kollision mit dem Fahrzeug verhindert werden.

Beim anschliessenden Sturz zog sich der einheimische Kickboardfahrer Gesichtsverletzungen sowie Schürfwunden zu. 

Der Autolenker ist gemäss ersten Erkenntnissen ausgestiegen und hat sich mit dem verletzt auf dem Trottoir liegenden Knaben unterhalten. Ebenfalls soll sich nach dem Unfall eine Frau um den Knaben gekümmert haben. Infolge der Verletzungen musste der Knabe anschliessend ärztlich behandelt werden.

Personen, welche Angaben zum Unfall machen können werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Nidwalden, Tel. 041 618 44 66, zu melden. Besonderes Interesse gilt dem Autolenker, welcher die Tiefgarage verlassen hatte sowie der unbekannten Frau, welche sich um den gestürzten Knaben gekümmert hatte.

pd/zim


Login


 

Anzeige: