Bahnübergänge werden strassenseitig saniert

ZENTRALBAHN ⋅ In Wolfenschiessen starten in diesen Tagen die Bauarbeiten zur strassenseitigen Sanierung bei den Bahnübergängen «Vorder Ey» und «Allmend». Dabei entstehen Knoten mit entsprechenden Warteräumen bei geschlossenen Barrieren. Die Bauarbeiten dauern bis Herbst 2015 und kosten ca. 2 Millionen Franken.

Nachdem die Zentralbahn (zb) die bahnseitige Sanierung aller Bahnübergänge im Dezember 2014 fristgerecht abschliessen konnte, beginnen nun die strassenseitigen Anpassungen bei den mit Barrieren gesicherten Bahnübergängen. In diesen Tagen starten aus diesem Grund bei den Bahnübergängen «Allmend» und «Vorder Ey» die Bauarbeiten in der Gemeinde Wolfenschiessen, wie die zb am Dienstag mitteilte. Die Bauarbeiten dauern bis im Herbst 2015 und kosten ca. 2 Millionen Franken.

Bauherr bei den Projekten ist die Zentralbahn, welche die Strassenknoten in enger Absprache mit dem Kanton Nidwalden erstellt. Bei den Bauarbeiten entstehen Warteräume für den Strassenverkehr, falls der Bahnübergang geschlossen ist. Der Strassenverkehr wird zeitweise mittels Ampelbetrieb einspurig geführt.

pd/zim


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: