Neue Luzerner Zeitung Online

Ein Verein für das alte Rollmaterial der Zentralbahn

In Stansstad ist der Verein zb Historic gegründet worden. Er will das historische Rollmaterial der Zentralbahn (zb) und ihrer Vorgängerinnen Luzern-Stans-Engelberg-Bahn (LSE) und Brünigbahn unterhalten und betreiben.

Walter Hofstetter, Adriano Imfeld und Renato Fasciati (von links) freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit zwischen der Zentralbahn, SBB Historic und «zb historic». Zoom

Walter Hofstetter, Adriano Imfeld und Renato Fasciati (von links) freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit zwischen der Zentralbahn, SBB Historic und «zb historic». (PD)

Mit dem alten, bis zu 70-jährigen Rollmaterial seien mehrere Extrafahrten pro Jahr geplant, heisst es in einer Medienmitteilung vom Freitag. Die erste Publikumsfahrt ist für Sommer 2012 vorgesehen. Präsident von zb Historic ist der ehemalige Obwaldner CVP-Nationalrat Adriano Imfeld: «Dank dem neuen Verein können wir die Erhaltung dieses wertvollen historischen Rollmaterials sicherstellen.» Und Kurt Doebeli, Geschäftsführer a.i., ergänzt: «Mit der Zentralbahn haben wir den starken Partner im Hintergrund, welcher uns im Steuerungsausschuss und in der Planung unterstützt».

 

Viele Freiwillige legen am ersten «Schraubertag» an einem Mitteleinstiegswagen der Brünigbahn tatkräftig Hand an. Zoom

Viele Freiwillige legen am ersten «Schraubertag» an einem Mitteleinstiegswagen der Brünigbahn tatkräftig Hand an. (zvg / Gerhard Züger)

zb Historic löst die ehemalige Brünig Nostalgie Bahn (BNB) ab und kooperiert mit der Zentralbahn und SBB Historic. Der Verein wird über Freiwilligenarbeit, Spenden und Publikumsfahrten finanziert.

rem/sda

Hinweis:
Weitere Infos auf www.zbhistoric.ch

 

 

  • Sommer

Leser präsentieren ihre schönsten Bilder zum Thema Mobilität (Autos, Busse, Flugzeuge, Schiffe, Züge...). Klicken Sie sich durch die Galerie.

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Emmetten - Waldibahn Emmetten - Waldibahn

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse