Neue Luzerner Zeitung Online

Segelboot auf Vierwaldstättersee gekentert

STANSSTAD / LUZERN ⋅ Starker Wind wurde zwei Seglern auf dem Vierwaldstättersee zum Verhängnis. Ihr Boot kenterte. Sie konnten gerettet werden.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei Nidwalden erfasste eine Böe am Montagnachmittag um 15 Uhr einen sogenannten Trimaran und brachte ein Segelboot zum Kentern. Den beiden erfahrenen Seglern, die zwischen Stansstad und Kastanienbaum unterwegs waren, gelang es, sich am Boot festzuhalten. Laut Meteonews betrug die Wassertemperatur im Vierwaldstättersee zum Unfallzeitpunkt 5 Grad Celsius.

Ein Motorbootführer, der zufällig vorbei fuhr, nahm die beiden Segler an Bord. Sie blieben glücklicherweise unverletzt. Die ausgerückte Seepolizei richtete das Segelboot wieder auf und zog es dann mit der Besatzung in den Hafen nach Luzern.

pd/rem

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Emmetten - Waldibahn Emmetten - Waldibahn

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse