Das Rütli soll «traditionell und frech» werden

OBWALDEN ⋅ Der Kernser Mike McCardell (35) ist ab April neuer Gastgeber auf dem Rütli. Der Halb-Amerikaner mit einheimischen Wurzeln ist mitten in den Vorbereitungen – und muss noch Bücher lesen.

04. Januar 2015, 05:01

Das Restaurant auf dem Rütli ist seit November zu, erst am 2. April beginnt wieder die Saison. Viel läuft derzeit also nicht an diesem geschichtsträchtigen Ort der Eidgenossenschaft – könnte man meinen. Der Kernser Mike McCardell hat dort trotzdem bereits alle Hände voll zu tun. Die Rütli-Delegation der Schweizerischen Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) – seit 1860 Verwalterin des Rütli – hatte den 35-Jährigen im Februar 2014 als neuen Pächter des Rütli-Restaurants gewählt. Die bisherigen Pächter gingen in den Ruhestand.

McCardell betont im Gespräch mit unserer Zeitung, er wolle das neue Rütli «traditionell und frech» gestalten. So sollen zum Beispiel Schottische Hochlandrinder auf dem Rütli weiden. Jetzt geht es darum, dass sich der junge Wirt noch Wissen über den geschichtsträchtigen Ort aneignet. «Ich bin daran, Bücher zu lesen», sagt er. Und fügt schmunzelnd an: «Wie die Berge rundherum heissen, weiss ich schon.»

Adrian Venetz

 


Login


 

9 Leserkommentare

Anzeige: