Qualität der Tiere an der Schafausstellung überzeugt

SARNEN ⋅ Die Obwaldner Schafausstellung stellte Experten und Züchter zufrieden.

27. September 2016, 05:00

An der kantonalen Schafausstellung in der Ei in Sarnen waren 216 Schafe zu sehen. Sie gehörten vorwiegend zu den Rassen des Weissen Alpenschafes (WAS) und des Schwarzbraunen Bergschafes (SBS). Zahlenmässig war die Auffuhr damit ungefähr in der Grösse der Vorjahre.

Die Schafe wurden am vergangenen Samstag von vier Experten beurteilt und rangiert. Zur Qualität der Schafe sagte der Experte Joseph Ming: «Die Spitzentiere können auch gesamtschweizerisch an Ausstellungen mithalten.» Auf viel Interesse stiess der Wettbewerb im Betriebs-Cup. Jeder Aussteller hatte dabei die Möglichkeit, sich mit einer oder auch zwei Gruppen von je drei Schafen daran zu beteiligen.

OK-Präsident war sehr zufrieden

Bei der WAS-Rasse wurden fünf Gruppen präsentiert, bei der SBS-Rasse waren es neun. Die Experten hatten die nicht leichte Aufgabe, die Rangpunkte zu vergeben. Für die Schlussrangliste wurden diese Ergebnisse zusammengezählt, was von den Ausstellungsbesuchern mit viel Spannung verfolgt wurde. Bei der WAS-Rasse gingen punktgleich Alfred Abächerli, Giswil, und Ruedy und Chrigu Wolf, Giswil, als Sieger hervor. Den ersten und auch den zweiten Rang belegten bei der SBS-Rasse Schafe der Familie Betschart-Burch, Stalden.

OK-Präsident Erwin von Flüe zeigte sich mit dem Verlauf der Ausstellung sehr zufrieden. «Alles ist sehr gut gelaufen», sagte er. Es freue ihn vor allem auch, dass sich ein Vertreter vom Laboratorium der Urkantone anlässlich einer Kontrolle positiv zum Gesundheitszustand und zur Pflege der ausgestellten Schafe geäussert hatte.

Rangliste der Schafausstellung

Paul Küchler


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: