Die Wähler von Alpnach müssen nochmals an die Urne

WAHLEN ⋅ Bei den Gemeinderatsersatzwahlen in Alpnach verfehlte Willy Fallegger das absoulte Mehr um knapp 100 Stimmen. Der zweite Wahlgang findet voraussichtlich im Februar statt. Das Gemeindebudget wurde deutlich angenommen.

27. November 2016, 14:37

Am Sonntag fand in der Gemeinde Alpnach die Ersatzwahl für das austretende Gemeinderatsmitglied Thomas Wallimann (parteilos) statt. Im ersten Wahlgang wurde niemand gewählt. Das absolute Mehr lag bei 954 Stimmen, die Stimmbeteiligung bei 48,15 Prozent. Der zweite Wahlgang findet vorausichtlich am 12. Februar 2017 statt.

Willy Fallegger (SVP) erreichte 857 Stimmen. Mit deutlichem Abstand folgte hinter ihm Andrea Dahinden-Reichmuth (SP) mit 394 Stimmen. Marcel Egli (CVP) erreichte 380 Stimmen, der parteilose Martin Eberli 275.

Gemeindebudget genehmigt

Ferner genehmigten die Alpnacherinnen und Alpnacher das Budget 2017 mit 1665 zu 297 Stimmen (Ja-Anteil von 84,8 Prozent). Es sieht einen Ertragsüberschuss von 116'000 Franken vor. Gesamt sind Nettoinvestitionen von 2,9 Millionen Franken geplant. Zudem wird 2017 ein Finanzcontrolling eingeführt, welches mehr Transparenz und Führungssicherheit bringen soll.

rem/fg


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: