Snowboarder stürzt in Gletscherspalte

ENGELBERG ⋅ Ein 17-jähriger Snowboarder ist im Titlis-Gebiet abseits der Piste in eine Gletscherspalte gefallen. Bei der Bergung wurden auch Rettungskräfte verletzt.

11. März 2015, 05:02

Der Unfall ereignete sich am Montag um die Mittagszeit: Ein 17-jähriger Snowboarder wollte gemeinsam mit seinem Vater abseits der Piste im Gebiet Steinberg über den Gletscher Richtung Trübsee fahren. Dabei fiel der Jugendliche in eine Gletscherspalte. Der Vater alarmierte umgehend die Rega, welche wiederum den Pistenrettungsdienst informierte. Titlis-Medienchef Peter ­Reinle bestätigte den Unfall gestern auf Anfrage unserer Zeitung.

Der Jugendliche fiel rund 20 Meter in die Tiefe. Deshalb sei die Rettung sehr aufwendig gewesen und habe knapp sechs Stunden gedauert, sagt Reinle. Beteiligt waren insgesamt 15 Rettungskräfte. Zwei Retter der Titlis-Bahnen, die sich zum verunfallten Jugendlichen abgeseilt hatten, wurden dabei von einer Eisplatte getroffen, die sich bei der Bergung löste. Der Jugendliche wie auch diese zwei Rettungskräfte mussten schliesslich leicht verletzt mit dem Helikopter ins Kantonsspital gebracht werden.

ve

 


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: