Bahnübergang in Sarnen während fünf Wochen gesperrt

OBWALDEN ⋅ Der Bahnübergang auf der Kernserstrasse sowie die Ein- und Aufahrt St. Antonistrasse werden während fünf Wochen gesperrt. Grund sind Bauarbeiten.
13. Oktober 2017, 11:58

Aus Sicherheitsgründen muss die Durchfahrt beim Bahnübergang und die Ein-/Ausfahrt St. Antonistrasse (Zufahrt kantonale Verwaltung und BWZ) in Sarnen vom 18. Oktober bis 24. November für den Verkehr gesperrt werden.

Die Zufahrt sei via Flüelistrasse möglich und die Marktstrasse (Landi) jederzeit über die Kernserstrasse erreichbar, teilt die Gemeinde Sarnen mit. Eine Umleitung werde signalisiert. Für Fussgänger ist die Querung des Bahnüberganges grundsätzlich immer möglich. Durch die Sperrung des Bahnüberganges ist auch die Buslinie Sarnen-Kerns betroffen. Die Bushaltestelle «Kernserstrasse» wird in dieser Zeit nicht bedient.

Seit letztem November wird auf der Kernserstrasse gebaut. Verschiedene Werkleitungen, die Strassenentwässerung und der komplette Strassenoberbau werden erneuert. Diese Arbeiten sollen nun auch direkt vor dem Bahnübergang ausgeführt werden. Solche Arbeiten unter Verkehr zu tätigen, führe für Autofahrer und Bauarbeiter immer wieder zu gefährlichen Situationen. Deswegen und weil Ampeln zu langen Wartezeiten führen würden, habe man sich zu dieser Schliessung entschieden.

Die Sanierungsarbeiten sind voraussichtlich Ende Jahr abgeschlossen. Die Deckbelagsarbeiten zwischen Tulpenweg und Bahnübergang sind 2018 geplant.

pd/rem


Leserkommentare

Anzeige: