Fasnachtsregierung ist im Amt

KERNS ⋅ Roger I. heisst der Ehrengugger der Fasnacht 2018. Sein Regierungsprogramm besteht aus drei Wörtern: «Rund um Bruichtum».
07. November 2017, 08:04

Robert Hess

redaktion@obwaldnerzeitung.ch

Zur feierlich-gemütlichen Inthronisation von Roger I. lud die Fasnachtsgesellschaft Kerns in den Singsaal ein, weil die Türen des früheren Krönungssaals in einer andern Herberge der Gemeinde für diesen Anlass nicht mehr geöffnet werden. Das konnte die gewohnt gemütlich-fröhliche Stimmung der jährlichen Inthronisation des Ehrenguggers – und damit des Regierungschefs 2018 der Kernser Fasnacht – überhaupt nicht trüben. Wohl auch deshalb nicht, weil der Amtseinsetzung von Roger I. kein harter Wahlkampf wie bei einer «normalen» Regierung vorausgegangen war. Es herrscht nämlich das Einparteiensystem der Freunde der Kernser Fasnacht.

Auch um die übrigen zwei Mitglieder der «Regierung» wurde nicht gestritten: Dem Chef ­Roger I. zur Seite stehen im ­Fasnachtsjahr 2018 Obergugger Myri sowie Untergugger Ueli, der neu im Komitee Platz nimmt. Dafür, dass alles seinen ordentlichen Gang hatte, sorgte «Staatspräsident» Daniel von Rotz (Dani I). Zur Harmonie in der Fasnachtsgesellschaft trägt bestimmt auch bei, «dass ein Ehrengugger keine finanziellen Verpflichtungen auf sich nehmen muss». «Bei uns kommt Fasnachtsfreude vor Geld!», sagte Obergugger Myri, eine leidenschaftliche Fasnächtlerin.

«Rund um Bruichtum» heisst das Motto

Bereits vor der Inthronisation war das Motto von Roger I. bekannt: Alle Freundinnen und Freunde der Kernser Fasnacht sind aufgerufen, originelle Ideen «Rund um Bruichtum» zu realisieren. Fasnachtseröffnung ist am 20. Januar, Kinderfasnacht mit Umzug am 12. Februar.

Mit der Inthronisation zusammen mit rund 100 Gästen, darunter Vertreter befreundeter Zünfte, ist der Fasnachtsstart geglückt. Präsident Dani von Rotz erhob das Glas auf den neuen Ehrengugger und liess die Fasnacht 2018 hochleben. Neben Attraktionen, Musik und Tanz sorgte auch der feine Viergänger für eine tolle Stimmung. Verantwortlich für den kulinarischen Teil waren Christian und Angelika Halter und ihr Team vom Landgasthof Grossteil.


Leserkommentare

Anzeige: