Golfbetrieb Engelberg wegen Unwetterschäden weiterhin eingeschränkt

UNWETTERSCHÄDEN ⋅ Eine Woche nach der jüngsten Überschwemmung bleibt der Betrieb des Golfplatzes in Engelberg eingeschränkt. Grund dafür ist der Baustellenverkehr, den die Sicherungsarbeiten im Sulzgraben ausgelöst haben.
08. August 2017, 16:10

Am 29. Juli war in Engelberg wegen eines heftigen Gewitters der Sulzbach über die Ufer getreten. Dabei wurden einige Spielbahnen des Golfplatzes überflutet und mit Geröll zugedeckt. Ein weiteres Gewitter am 1. August führte zu einer zweiten Überschwemmung.

Der Golfclub Engelberg-Titlis teilte am Dienstag auf seiner Homepage mit, dass seither die Aufräumarbeiten gut vorankämen. Mehrere Fairways seien maschinell geräumt worden. Die unter Verantwortung der Gemeinde und des Kantons laufenden Sicherungsarbeiten im Sulzgraben verliefen erfreulich. Der Sulzbach habe den Regen der letzten Tage problemlos im neuen Bachbett aufnehmen können.

Zudem haben die Arbeiten für den Wiederaufbau der beschädigten Löcher begonnen. Es seien Golfplatzarchitekten und -bauer vor Ort, um die für den Wiederaufbau nötigen Schritte zu planen, teilte der Golfclub mit.

Die Arbeiten am Sulzbach verursachen einen regen Baustellenverkehr. Es seien deswegen weiterhin nur acht Löcher in der vorderen Platzhälfte geöffnet, teilte der Golfclub mit. Die Unterwaldner Goldmeisterschaften vom 25. und 26. August würden aber in Engelberg stattfinden. Bis dahin seien wieder 18 Löcher bespielbar. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: