SVP nominiert Daniel Wyler als Regierungsrats-Kandidaten

ALPNACH ⋅ Daniel Wyler ist der SVP-Kandidat für die kommende Regierungsratswahl. Die Obwaldner SVP hat ihn am Freitagabend nominiert.
01. Dezember 2017, 22:01

Die SVP – mit 13 Sitzen im Kantonsrat zweitstärkste Obwaldner Partei –  möchte bei den Gesamterneuerungswahlen 2018 in die fünfköpfige Regierung einziehen. Dies ist seit langem klar. Gemäss Fraktionsstärke stehe ihr mindestens ein Sitz zu, betonte Parteipräsidentin Monika Rüegger.

An der sehr gut besuchten Nominationsversammlung in Alpnach sind nun die Würfel gefallen. Mit 88 Stimmen wurde der 58-jährige SVP-Fraktionschef im  Kantonsrat, Jurist  und Unternehmer Daniel Wyler aus Engelberg auf den Schild gehoben. Der Kantonalvorstand hatte ihn dem Parteivolk als einzigen Kandidaten vorgeschlagen.

Für eine Einer-Kandidatur habe man sich, betonte Rüegger, nach ausgiebigen Hearings mit mehreren valablen Kandidatinnen und Kandidaten aus verschiedenen Gemeinden entschieden. Diesem Vorschlag der Parteileitung folgte die Versammlung einstimmig.

cuo


Leserkommentare

Anzeige: