Thomas Gasser tritt zurück

LUNGERN ⋅ Im Verlauf dieses Herbsts wird Thomas Gasser (60) sein Amt als Verwaltungsratspräsident und alle seine Mandate für die Gasser Felstechnik AG abgeben.
11. September 2017, 19:29

Es sei dies die konsequente Umsetzung seiner langfristigen Nachfolgeplanung, teilt die Gasser Felstechnik AG mit. «Es war schon immer mein Wunsch, mit 60 Jahren zurückzutreten und die Firma meinen Kindern zu übergeben», wird Thomas Gasser in der Mitteilung zitiert. Er will sich künftig vermehrt auch seiner Gesundheit widmen. Er hat vor acht Jahren die Diagnose Parkinson erhalten. Dank stetiger Therapie könne er die Symptome der neurologischen Krankheit kontrolliert halten und den Alltag ohne konkrete Beeinträchtigung gut bewältigen.

Firma bleibt in Familienbesitz

Die Firma Gasser Felstechnik bleibt auch künftig im Eigentum der gleichnamigen Familie. Tochter Mira und die Söhne Sebastian und Ambros Gasser werden die Aktien ihrer Eltern gemeinsam zu 100 Prozent übernehmen. Sebastian und Ambros arbeiten bereits seit einigen Jahren operativ in der Firma mit und wurden 2016 in die erweiterte Geschäftsleitung aufgenommen.

CEO Matthias von Ah wird zusammen mit seinem Stellvertreter Tom Aschwanden die Firma in die Zukunft führen. Die langjährigen bisherigen Verwaltungsräte Toni Hofer und Hanspeter Bonetti gewährleisten die Nachfolge von Thomas Gasser im Verwaltungsrat.

Thomas Gasser ist 1984 in die Firma seines Vaters eingetreten und hat die Geschäftsführung vor 25 Jahren übernommen. (pd/red)


Leserkommentare

Anzeige: