Neue Luzerner Zeitung Online

18-Jährige nach Skiunfall verstorben

MELCHSEE-FRUTT ⋅ Am Samstagmittag ist eine junge Frau auf der Melchsee-Frutt beim Skifahren gestürzt. Die 18-Jährige zog sich derart schwere Kopfverletzungen zu, dass sie im Spital verstarb.

Zum Skiunfall ist es am Samstagmittag auf der Skipiste «Täli» zwischen Balmeregg und Distelboden gekommen. Eine in Obwalden wohnhafte Frau stürzte und schlug mit dem Gesicht heftig auf die Skipiste auf. Dabei zog sich die 18-Jährige schwere Kopfverletzungen zu. Der Rettungsdienst der Melchsee-Frutt reanimierte die Frau und die Rega flog sie ins Kantonsspital Luzern. Dort erlag sie am Samstagabend ihren Verletzungen, wie die Kantonspolizei Obwalden am Sonntag meldet.

Die verunfallte Frau sei mit einem Skihelm ausgerüstet gewesen und habe als versierte Skifahrerin mit Gebietskenntnissen gegolten, so die Kantonspolizei. Die Skipiste sei gut präpariert und entsprechend markiert gewesen. Die Frau ist in einer Gruppe junger Erwachsener unterwegs gewesen.

Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei der Rettungsdienst Melchsee-Frutt, die Rega sowie das Care Team Obwalden.

pd/spe

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Engelberg - Brunni Engelberg - Brunni

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse