Neue Luzerner Zeitung Online

Aufwendige Reparatur der Sesselbahn

MELCHSEE-FRUTT ⋅ Voraussichtlich auf das Wochenende hin wird die Cheselen-Sesselbahn wieder in Betrieb genommen.

 «Genau lässt sich das noch nicht vorhersagen», erklärte Thomas Keiser von den Sportbahnen Melchsee-Frutt am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung. «Die Reparatur ist sehr aufwendig, und das beschädigte Getriebe ist derzeit bei unserem Lieferanten.» Wegen der komplexen Technik habe man die entsprechenden Teile bei den Frutt-Bahnen nicht einfach so an Lager.

Bei der neuen Gondelbahn können die Passagiere bei einem Ereignis über Lautsprecher informiert werden. «Das diskutieren wir jetzt auch für die Sesselbahnen», so Keiser. Fahrgäste hätten das Gefühl gehabt, es hätte zu lange gedauert, bis sie informiert worden seien.

Die reduzierte Transportkapazität habe sich bis jetzt erst am vergangenen schönen Freitag in etwas verlängerten Wartezeiten gezeigt.

Die technische Panne bei der Sesselbahn ereignete sich am vergangenen Donnerstagnachmittag. 56 Fahrgäste mussten von Spezialisten abgeseilt werden.

mu

Bei schönstem Wetter haben Wintersportler eine böse Überraschung erlebt: Der Sessellift Cheselen stand plötzlich still. Die Fahrgäste mussten von Bergungsteams abgeseilt werden. Bis alle 56 Personen wieder am Boden waren, vergingen rund drei Stunden.

Der Zweier-Sesselbahn Cheselen im Obwaldner Skigebiet Melchsee-Frutt ist am Donnerstagmittag wegen eines technischen Defekts stehen geblieben. 56 Personen mussten aus der stillstehenden Sesselbahn abgeseilt werden. Sehen Sie hier die Rettung im Video. (Tele 1, 20.02.2015)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Engelberg - Brunni Engelberg - Brunni

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse