Bau der Titlis-Gondelbahn auf Kurs

OBWALDEN ⋅ Mit Hochdruck bauen die Titlis-Bahnen seit einigen Wochen an ihrer neuen 8er- Gondelbahn Engelberg-Trübsee–Stand. Schon in der Wintersaison 2015/216 soll sie in Betrieb gehen.

Die meisten Fundamente der Masten sind bereits fertig. Auch bei den Rohbauarbeiten an der Talstation und auf Trübsee für die Mittelstation gehts voran, wie ein Baustellen-Rundgang zeigt. Im Hochgebirge auf dem Stand sind beim Abbruch der alten Station Arbeiter mit Spezialausbildung im Einsatz.

«Wir sind im Zeitplan, der Unsicherheitsfaktor Wetter ist einkalkuliert», sagt Titlis-Mediensprecher Peter Reinle. Auf die Wintersaison 2015/16 soll die neue Bahn eröffnet werden. Ein Umsteigen auf Trübsee wird nicht mehr nötig sein, die Fahrzeit Engelberg–Stand wird um rund die Hälfte auf 16 Minuten reduziert.

Hinweis: Der Baufortschritt kann online verfolgt werden auf www.titlis.ch/neuebahn

Das Skigebiet Titlis kann dank einer neuen Gondelbahn zwischen Engelberg und Stand schneller erreicht werden. Ab Samstag ist die erste Sektion von Engelberg bis Trübsee in Betrieb, die zweite Sektion von Trübsee nach Stand wird noch vor Weihnachten eröffnet. Bilder vom Bau der neuen Gondelbahn.

Zahlen und Fakten zur Bahn

Die neue 8er-Gondelbahn EngelbergTrübsee–Stand wird mit 164 Kabinen 2475 Personen pro Stunde befördern können. 34 Masten tragen das Seil der knapp 4,7 Kilometer langen Bahn mit einer Höhendifferenz von 1424 Metern. Das Förderseil mit einem Durchmesser von 56 Millimetern hat ein Gewicht von rund 70 Tonnen und wird im September 2015 eingezogen.

Für den Materialtransport sind unter anderem 7387 Fahrten mit der Pendelbahn Gerschnialp–Trübsee und 786 Fahrten mit der Luftseilbahn Trübsee–Stand nötig. Dazu kommen rund 100 Flüge mit Klein- und 72 Flüge mit Grosshelikoptern. In den drei Stationen verbaut man knapp 10 400 Kubikmeter Beton und 818 Tonnen Armierungseisen. Die Eröffnung erfolgt auf die Wintersaison 2015/16. Im Sommer 2016 beginnt der Rückbau der alten Gondelbahn. 

unp/rem


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: