Neue Luzerner Zeitung Online

Betreiber wehren sich gegen neues Campinggesetz

OBWALDEN ⋅ Obwaldner Campingbetreiber aus Lungern, Engelberg und Sachseln wehren sich mit einer Volksmotion gegen das vom Kantonsrat beschlossene Campinggesetz. Dieses lässt neu unter anderem einmaliges Übernachten in Zelten und Wohnwagen auch ausserhalb von Campingplätzen zu.

Die Volksmotionäre verlangen, dass die Bestimmung zum einmaligen Übernachten ersatzlos gestrichen wird, wie die Obwaldner Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte. Damit muss sich der Kantonsrat nochmals mit dem erst im Dezember beschlossenen Gesetz befassen.

Die Campingbetreiber fürchten weniger Gäste auf ihren Plätzen und kritisieren eine Ungleichbehandlung durch das neue Gesetz. Betreiber von Campingplätzen müssten etwa Tourismusabgaben zahlen und für die Entsorgung aufkommen, während das Gesetz neu Übernachten auf irgendwelchen Plätzen gratis ermögliche, sagte der Sachsler Camping-Mitbetreiber Klaus Berlinger auf Anfrage.

Der Kantonsrat hatte das Gesetz am 4. Dezember 2014 in zweiter Lesung verabschiedet. Er lockerte damit das generelle Campingverbot in Obwalden ausserhalb von Campingplätzen.

Einmaliges Campieren etwa von Touristen auf der Durchreise mit dem Einverständnis der Landbesitzer wollte der Rat ebenso ermöglichen wie das Übernachten in Wohnwagen, Wohnmobilen oder Zelten am Rande von Grossanlässen.

Das neu geschaffene Gesetz mit 12 Artikeln ersetzt die geltende Verordnung des Regierungsrats mit 29 Bestimmungen. Das Gesetz war im Rat umstritten. Zwar wurde es mit 31 gegen 1 Stimme verabschiedet. 19 Kantonsräte enthielten sich aber der Stimme. Sie hielten das neue Gesetz für überflüssig.

sda

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Engelberg - Brunni Engelberg - Brunni

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse