Sporting Park: Gemeinde krebst zurück

ENGELBERG ⋅ Der Sporting Park dreht eine Zusatzrunde. Der Gemeinderat nimmt die Kritik am Vorprojekt ernst und setzt eine neue Kommission ein.

Dem Projekt für die Erweiterung und die Sanierung des Sporting Parks stehen grosse Vorbehalte entgegen. Darum sieht sich der Einwohnergemeinderat gezwungen, einen Schritt zurück zu machen, wie er im neusten Gemeinde-Info schreibt. Er will eine Kommission ins Leben rufen, die sich mit dem Projekt befasst.

Kritik gab es sowohl am Vorprojekt wie auch am Vorgehen des Gemeinderats. «Wir wollen nicht weiterplanen, wenn die Gefahr besteht, dass am Schluss das ganze Projekt scheitern könnte», sagt Talammann Martin Odermatt im Gespräch mit unserer Zeitung. Verschieben dürfte sich auch der Terminplan. Ursprünglich wollte die Gemeinde im kommenden Jahr einen Planungskredit einholen.

Martin Uebelhart

 

 


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: