Tödlicher Basejump-Unfall in Engelberg

OBWALDEN ⋅ Einer der bekanntesten Basejumper des Landes ist am Sonntag in Engelberg verunglückt. Der 35-Jährige wurde am Montag tot aufgefunden.

Aktualisiert: 
14.03.2016, 18:00

Der Unfall ereignete sich am Sonntag um 15 Uhr in Engelberg, wie die Kantonspolizei Obwalden am Montag mitteilt. Der 35-jährige, erfahrene Base-Jumper ist bei dichtem Nebel vom Titlis hinunter zur Herrenrüti gesprungen und mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 200 Stundenkilometern im Gebiet Bödmen am Boden aufgeprallt. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Trotz sofort eingeleiteter, gross angelegter Suchaktion konnte der Verunfallte wegen der schlechten Witterungsverhältnisse erst am Montagmittag aufgefunden werden.

Die Obwaldner Staatsanwaltschaft bestätigt Recherchen unserer Zeitung, wonach es sich um den bekannten Zürcher Wingsuit-Flieger Patrick Kerber handelt. Weshalb er trotz dichtem Nebel sprang, ist unklar.

In Engelberg ist am Sonntag ein 35-jähriger Basejumper tödlich verunglückt. Wieso der erfahrene Basejumper am Sonntag trotz widriger Bedingungen gestartet ist, bleibt unklar. (Tele 1, 15.03.2016)

Kerber ist mit über 2000 Sprüngen einer der erfahrensten Base- und Wingsuit-Jumper der Schweiz. Vor drei Jahren schaffte er einen Weltrekord mit einem Sprung von der Jungfrau – es war damals der höchste und längste Flug mit einem Wingsuit (eine Art Vogelanzug). Viele seiner Sprünge hat er mit einer Helmkamera aufgezeichnet und dem Publikum im Internet präsentiert.

Im Einsatz standen die Kantonspolizei Obwalden, die alpine Rettungsstation Engelberg, die Rega, ein Superpuma der Armee mit einem Wärmebildgerät, die Kantonspolizei Zürich mit einem Helikopter und technischen Geräten zur Ortung von Handys.

Der letzte tödliche Unfall eines Base-Jumpers in Engelberg ereignete sich im vergangenen Sommer. Der Mann sprang ebenfalls vom Titlis hinunter zur Herrenrüti.

Patrick Kerbers letzter Eintrag auf Facebook:

Training... ;)#suunto #suuntoclimb #suuntoadventure #phoenixfly #paragon #kerberag #glattcarrosserie #fourbrothersadventuretravel #sgt

Posted by Patrick Kerber on Dienstag, 8. März 2016

 

pd/rem/ve


Login


 

Anzeige: