Bahnstrecke Samstagern - Wollerau wird für 20 Millionen saniert

WILEN BEI WOLLERAU ⋅ Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) saniert den gut 100-jährigen Streckenabschnitt zwischen Samstagern ZH und Wilen bei Wollerau SZ für rund 20 Millionen Franken. Dafür wird die Strecke zwischen Pfäffikon und Samstagern im Sommer 2017 während fünf Wochen gesperrt.

24. November 2016, 14:07

Die SOB schreibt in einer Medienmitteilung vom Donnerstag von einem Grossprojekt, das realisiert werde. Es stünden diverse Instandstellungsarbeiten an. Hinzu kämen noch drei Projekte von den Gemeinden Freienbach SZ, Wollerau sowie dem Bundesamt für Strassen. «Die Planung für diese insgesamt 13 Objekte läuft auf Hochtouren», heisst es weiter.

Sieben Wochen Vorarbeiten, fünf Wochen Totalsperre sowie vier Wochen Nacharbeiten sind vorgesehen. Die Vorarbeiten erfolgen in den Nachtbetriebspausen und beginnen am Sonntag, 21. Mai 2017.

In der fünfwöchigen Hauptphase wird die Strecke zwischen Pfäffikon und Samstagern vom 10. Juli bis am 14. August gesperrt. Im Einsatz stehen Bahnersatzbusse. Die Voralpen-Express-Reisenden werden auf dem Abschnitt Uznach SG-Biberbrugg SZ mit Bahnersatzbussen befördert. Damit könne diesen die lückenlose Transportkette ohne Zeitverlust gewährleistet werden, schreibt die SOB.

Danach folgen die Nacharbeiten, die erneut nachts durchgeführt werden. Im Herbst soll die Sanierung fertig sein.

Wie die SOB schreibt, erweist sich der Streckenabschnitt Wollerau-Samstagern für die Arbeiten als herausfordernd. Das grosse Gefälle von 50 Promille lasse für den Gleisbau nur die Arbeitsrichtung von Samstagern nach Wollerau zu. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: