Ein Umbau von und für Generationen

EINSIEDELN ⋅ Die Geschichte des Klosters Einsiedeln soll für Generationen gesichert werden. Am Montag erfolgte der Spatenstich für das Klosterarchiv.

29. März 2010, 20:22
Neue Luzerner Zeitung

«Unser Kloster blickt auf 1076 Jahre Geschichte zurück. Diese ist in unserem Archiv und in unserer Musikbibliothek besonders dokumentiert», sagte Abt Martin Werlen anlässlich des Spatenstichs zum neuen Klosterarchiv und der Musikbibliothek.

Pater Basil Höfliger, der den klösterlichen Neubau bisher als Projektleiter vorbereitete, sprach von einem Meilenstein. Abt Martin Werlen meinte: «Vieles, was im Archiv aufbewahrt werden wird, ist im wahrsten Sinn des Wortes Weltkulturerbe.» Deshalb wolle man zu diesem Erbe Sorge tragen und darauf achten, dass auch künftige Generationen daraus leben und die Zukunft vorbereiten könnten.

In einer ersten Etappe wird das unterirdische Magazin gebaut. Es soll 2012 verwirktlicht werden. In der 2. Etappe werden die bestehenden Räumlichkeiten saniert. Rund 7,8 Millionen Franken wird das Projekt insgesamt kosten.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: