Kollision auf der Autobahn fordert Verletzte

ALTENDORF ⋅ Bei einem Unfall auf der Autobahn A3 bei Altendorf im Kanton Schwyz sind am Mittwochabend drei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Vermutlich hat eine Fahrerin einen schwerwiegenden Fehler begangen.

19. Februar 2015, 07:56

Ausgelöst wurde der Unfall nach Polizeiangaben vermutlich durch eine Geisterfahrerin. Eine 32-jährige Lenkerin sei nach ersten Erkenntnissen auf der falschen Fahrbahn Richtung Chur gefahren, wie die Kantonspolizei Zürich in der Nacht auf Donnerstag mitteilte. In der Nähe der Ausfahrt Pfäffikon sei es darauf zu einer Frontalkollision mit dem Fahrzeug einer 46-Jährigen gekommen.

Wenig später prallte zunächst ein drittes Auto in die beiden Unfallwagen, bevor ein viertes Auto einen der Unfallwagen streifte. Die 32-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Helikopter der Rettungsflugwacht REGA ins Spital geflogen. Die 46-jährige Frau wurde nach Polizeiangaben mittelschwer verletzt und der 54-jährige Fahrer des dritten Unfallwagens leicht. Die A3 war nach dem Unfall in Richtung Zürich für mehrere Stunden gesperrt.

(sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: