Kühne + Nagel-Chef wird Partner beim HSV

SCHINDELLEGI/HAMBURG ⋅ Der in Schindellegi wohnhafte Investor Klaus-Michael Kühne beteiligt sich mit 18,75 Millionen Euro am HSV. Ab kommender Saison heisst die Imtech-Arena wieder Volksparkstadion.

22. Januar 2015, 11:53

Klaus-Michael Kühne steigt als strategischer Partner bei der HSV Fußball AG ein. Er beteiligt sich mit 18,75 Millionen Euro an der HSV Fußball AG und wird dafür mit 7,5  Prozent an der Gesellschaft beteiligt, wie der Hamburger Sportverein (HSV) auf seiner Homepage vermeldet. Die zuständigen Gremien des wirtschaftlich angeschlagenen und stark abstiegsgefährdeten Bundesligisten haben bereits die erforderliche Zustimmung erteilt.

«Wir setzen damit unseren Weg der wirtschaftlichen Konsolidierung fort und haben ein ganz wichtiges Etappenziel erreicht. Wir werden weiterhin hart daran arbeiten, dass der HSV im Bundesligavergleich in allen Bereichen an Wettbewerbsfähigkeit zurückgewinnt, sagt Karl Gernandt, Aufsichtsratsvorsitzender der HSV Fußball AG.

Neben seiner Beteiligung erwirbt Kühne ab der Saison 2015/16 für jährlich 4 Millionen Euro das Namensrecht am Stadion des HSV für zunächst vier Jahre. Die heutige Imtech-Arena wird ab dem 1. Juli 2015 wieder Volksparkstadion heissen. «Es war mir als HSVer eine Herzensangelegenheit, dass die Fußball-Heimat des HSV wieder ihren ursprünglichen Namen trägt. Ich wünsche mir, dass unsere Mannschaft im Volksparkstadion wieder an alte Erfolge anknüpfen kann», sagt Kühne zu seinem Beweggründen, dem HSV tatkräftig unter die Arme zu greifen.

Auch der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer ist von den Vereinbarungen begeistert. «Wir sind sehr glücklich, dass mit Herrn Kühne ein echter HSVer, verlässlicher Begleiter und wirklicher Unterstützer jetzt auch als strategischer Partner eingestiegen ist.»

Die Millionen von Kühne könnten auch im Poker um den Schweizer Josip Drmic (22) von Bayer Leverkusen entscheiden sein. Finanziell jedenfalls dürfte einem Wechsel des Nationalspielers in die Hansestadt nichts mehr im Wege stehen.

zim


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: