Lastwagen rutscht in Bach – Aegeristrasse gesperrt

SATTEL ⋅ Achtung Autofahrer, die Strassen sind glitschig: Im Schnee ist am Mittwochmorgen ein Lastwagen zwischen Sattel und Ägeri verunfallt. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Strecke mehrere Stunden gesperrt werden.
Aktualisiert: 
19.04.2017, 17:00
19. April 2017, 10:46

Der Tessiner Laster war um etwa 8.30 Uhr auf der Ägeristrasse von Sattel Richtung Morgarten unterwegs. Auf der Talfahrt ruschte das Fahrzeug in einer Linkskurve weg und landete rechts in einem Bächlein. Der 36-jährige Chauffeur konnte das Fahrzeug selbstständig und unverletzt verlassen, meldete die Schwyzer Polizei. Da Treibstoff aus dem Lastwagen austrat, wurde die Feuerwehr Sattel aufgeboten, die eine Ausbreitung der Flüssigkeit mit einer Ölsperre verhinderte.

Um die Mittagszeit sind die Bergungsarbeiten von einem Spezialunternehmen angelaufen. Zwei aufgebotene Pneukrans hievten den tonnenschweren Lastwagen aus dem Bach. Gegen 15 Uhr war der Sattelschlepper zurück auf der Strasse. Dann begann man mit der mühseligen Entleerung der Stückgut-Ladung.

Die Aegeristrasse zwischen Sattel und Morgarten blieb während den Bergungsarbeiten gesperrt. Die Feuerwehren Sattel und Ägeri leiteten den Verkehr über die Ratenstrasse um. Für die Buspassagiere zogen die Einsatzkräfte einen Shuttle-Dienst auf. Die Strassen in der Umgebung waren teilweise mit einer dünnen Schneeschicht bedeckt. Vor allem für Verkehrsteilnehmer, die bereits mit Sommerpneus unterwegs sind, ist Vorsicht geboten.

gh/zfo/pd

 


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: