Stoosbahnen wollen neues Parkhaus bauen

SCHWYZ ⋅ Die Stoosbahnen wollen im Zug der Realisierung der neuen Standseilbahn von Schwyz auf den Stoos auch ein neues Parkhaus bauen. Aus Sicherheitsgründen will der Kanton zudem in diesem Gebiet die Strasse versetzen.

11. September 2014, 18:33

Die Kantonsstrasse ins Muotatal soll im Gebiet hinteren Schlattli nach Westen versetzt werden, wie das Baudepartement des Kantons Schwyz am Donnerstag mitteilte. Mit der neuen Linienführung will der Kanton die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer erhöhen. Der Baustart ist für den Sommer 2015 geplant.

Gleichzeitig zur Erarbeitung des Vorprojekts für die Strassenverschiebung trieben die Stoosbahnen AG die Planung für ein Parkhaus bei der neuen Talstation im hinteren Schlattli voran. Mit der gleichzeitigen Realisierung der privaten und kantonalen Projekte sollen Synergien genutzt werden, heisst es in der Mitteilung. Die beiden Projekte liegen nun öffentlich auf.

Die Bauarbeiten für die neue 1,7 Kilometer lange neue Stoosbahn mit drei Tunnels und zwei Brücken haben im September 2012 begonnen. Eröffnet werden soll die mit 110 Prozent Steigung steilste Standseilbahn der Welt im Jahr 2016.

Die automatisch betriebene Bahn soll die über 80-jährige bestehende Standseilbahn ersetzen und pro Stunde ein Drittel mehr Fahrgäste transportieren können. Die Investitionen belaufen sich auf rund 50 Millionen Franken. (sda/rem)

Der Stoos wird mit einer neuen Standseilbahn erschlossen. Hier sehen Sie den Baufortschritt in Bildern.

So soll die neue Stoos-Bahn aussehen. (PD, 25.09.2012)

So soll die neue Stoos-Bahn aussehen. (PD, 25.09.2012)




Login


 

Leserkommentare

Anzeige: