Täter brechen in Einfamilienhäuser ein

SCHWYZ ⋅ Im Kanton sind Einbrecher unterwegs. Die Polizei warnt.

25. November 2016, 16:05

Im Verlaufe des Donnerstag wurde in Siebnen, Lachen und Reichenburg in insgesamt drei Einfamilienhäuser eingebrochen. Wie die Kantonspolizei Schwyz in einem Communiqué schreibt, brachen die Täter jeweils eine Türe auf und durchsuchten die Wohnräume. Was genau gestohlen wurde, steht zurzeit noch nicht fest. Die Polizei klärt, ob es sich bei allen drei Taten um die gleiche Täterschaft handelt.

In der Nacht auf Freitag sind Unbekannte in die Tiefgarage eines Verkaufsmarktes in Seewen eingedrungen. Beim Versuch gewaltsam ins Gebäudeinnere zu gelangen, löste die Täterschaft eine Alarmanlage aus und ergriff sofort die Flucht. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf über Tausend Franken.

In der dunklen Jahreszeit steigen erfahrungsgemäss die Einbruchszahlen an. Die Kantonspolizei Schwyz ruft die Bevölkerung dazu auf, verdächtige Beobachtungen sofort via Telefon 117 zu melden. Verdächtige Situationen können sein:

– Unbekannte Personen, die im Quartier herumstreifen.

– Unbekannte Fahrzeuge, die „suchend“ durch das Quartier fahren.

– Geräusche, wie das Klirren von Fensterscheiben oder das Splittern von Holz.

– Seien Sie jederzeit aufmerksam – Einbrecher nutzen jede Gelegenheit. Helfen Sie so mit, Einbruchdiebstähle zu verhindern.

pd/rem


Login


 

Anzeige: