Bergstrasse in Rickenbach wird für 2,8 Millionen Franken saniert

STRASSENBAU ⋅ Die Bergstrasse in Rickenbach ist in einem schlechten Zustand und muss saniert werden. Die Gemeinde Schwyz schätzt die Gesamtkosten für die Erneuerung des rund drei Kilometer langen Abschnitts auf 2,8 Millionen Franken.
12. Oktober 2017, 15:03

In einer ersten Bauetappe wurden in den letzten Jahren bereits die drei baufälligen Brücken für rund 900'000 Franken ersetzt. In einem nächsten Schritt stehe nun die Sanierung der Strasse an, wie die Gemeinde Schwyz am Donnerstag mitteilte.

Die Strasse könnte nur mit hohem Aufwand komplett stabilisiert werden. Weil dies zu teuer sei, würden auch künftig Setzungen und Rutschungen in Kauf genommen. Dies wiederum führe zu erhöhten Unterhaltskosten.

Da die landwirtschaftliche Nutzung einen wesentlichen Anteil an der Verkehrsbelastung ausmacht und der Weg als Güterstrasse eingestuft ist, rechnet Schwyz mit "nennenswerten Subventionsbeiträgen" von Bund und Kanton.

Der Baustart ist im Frühling 2018 geplant. Die Arbeiten sollten bis Ende 2018 abgeschlossen sein, weil die Bergstrasse teilweise als Umfahrung für die Baustellen an der Ibergereggstrasse eingesetzt wird. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: