Chilbi-Besucher stürzt vier Meter aus Festzelt

SCHWYZ ⋅ Schlimmer Zwischenfall an der Schwyzer Chilbi. Ein 30-jähriger Festbesucher stürzt auf der Hofmatt nachts aus dem Zelt und landet vier Meter tiefer auf dem Asphalt. Mit schweren Kopfverletzungen wurde er ins Spital geflogen.
08. Oktober 2017, 11:57
Der tragische Vorfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen gegen 01.30 Uhr. Zum Ausklang des Festbetriebs in einem Festzelt auf der Hofmatt stürzte ein Besucher im Zelt rückwärts übers Geländer. Der Mann landete vier Meter tiefer hart auf dem Boden. Beim Aufprall vor den Toiletten erlitt er laut ersten Informationen schwere Kopfverletzungen.

Der Rettungsdienst Schwyz transportierte den Besucher nach einer ersten medizischen Erstversorgung zum Helilandeplatz Chaltbach. Die Rega flog den Patienten in eine Zentrumsklinik.

Die Unglücksstelle wurde durch die Polizei abgesperrt, ein privater Sicherheitsdienst bewachte das Areal. Der Kriminaltechnische Dienst der Kapo Schwyz wurde aufgeboten. Man klärte ab, ob allenfalls Fremdeinwirkung im Spiel war. Am Sonntag konnte die Polizei mitteilen: «Aufgrund der ersten Erkenntnisse kann eine Dritteinwirkung ausgeschlossen werden.». gh

Anzeige: