Hacker greifen Reisebüro an

BRUNNEN ⋅ Unbekannte haben sich mit einem Trojaner in das Informatiksystem des Reisebüros Travelpoint Müller in Brunnen gehackt.
15. November 2017, 09:48

Die Hacker versuchten mit der Aktion mehrere tausend Franken zu erpressen. Wie Geschäftsführer und Inhaber Adrian Müller gegenüber dem «Bote der Urschweiz» erklärt, gingen weder Kundengelder noch Daten verloren.

«Betroffen ist nur die interne Infrastruktur», sagt Müller. Man könne daher im Moment nicht auf das eigene System zugreifen. «Unser ganzes Team, speziell die Informatiker, arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung», so Müller.

red


Leserkommentare

Anzeige: