Marchshuttle S27 verkehrt nur noch zu Pendlerzeiten

SCHWYZ ⋅ Mit dem Fahrplanwechsel vom 10. Dezember ändern sich die Betriebszeiten der S27 in der Obermarch im Kanton Schwyz. Der sogenannte Marchshuttle, der Ziegelbrücke GL mit dem Bahnhof Siebnen-Wangen SZ verbindet, wird auf die Pendlerzeiten reduziert.
05. Dezember 2017, 09:58

Die S27 verkehrt von Montag bis Freitag in den Hauptverkehrszeiten am Morgen und am Abend neu je fünfmal pro Richtung, in den Nebenverkehrszeiten und am Wochenende fährt sie nicht mehr, wie das Schwyzer Baudepartement am Dienstag mitteilte. Dann müssen Reisende den Bus benützen. Das Angebot der Buslinien 521 und 524 wird daher am Wochenende verdichtet.

Grund für den Abbau beim Marchshuttle ist dessen schlechte Auslastung ausserhalb der Hauptverkehrszeiten. Ein ausgewogenes Kosten-Nutzen-Verhältnis ist laut dem Baudepartement nicht mehr erfüllt.

Weitere Neuerungen betreffen etwa die S13 von Samstagern nach Wädenswil. Hier verkehrt von Montag bis Freitag um 7.07 Uhr ein zusätzlicher Zug zur Entlastung der Morgenspitze. In Kombination mit der S40 entsteht so für Einsiedeln und Schindellegi eine zusätzliche Verbindung nach Zürich.

In der Region Einsiedeln - Alpthal - Ybrig wird auf allen Postauto-Linien die Einstiegskontrolle aufgehoben und die Selbstkontrolle eingeführt. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: