Die SBB-Strecke ist wieder offen

ARTH-GOLDAU ⋅ Die Bahnlinie zwischen Zug und Goldau ist wieder offen. Die Strecke war am Dienstagnachmittag nach einem Zwischenfall unterbrochen. Es muss weiterhin mit Verspätungen gerechnet werden.
Aktualisiert: 
10.04.2018, 16:00
10. April 2018, 13:55
Am frühen Dienstagnachmittag, zwischen 13.30 und 14 Uhr, begannen die SBB damit, den Bahnverkehr zwischen Zug und Arth-Goldau umzuleiten. Es verkehrten Ersatzbusse. Der Fernverkehr lief über Rotkreuz. Es kam zu Verspätungen und Zugsausfällen.

Die SBB machte keine Angaben zum Grund der Störung, welche die Verbindung mehrere Stunden lang blockierte. Es gibt unbestätigte Berichte, wonach der Unterbruch im Zusammenhang mit einem Polizei- und Sanitätseinsatz im Raum Walchwil/Oberwil stand.

Wie es auf der Webseite der SBB nach 16.30 Uhr hiess, ist die Bahnstrecke inzwischen wieder freigegeben worden. Das sind gute Nachrichten für die Pendler im Feierabendverkehr. Allerdings kann es gemäss SBB-Angaben noch zu Verspätungen kommen. gh

Anzeige: