Polizei kaufte 30 Sturmgewehre für Kampf gegen Terror

SCHWYZ ⋅ Für rund 120'000 Franken hat die Polizei 30 Langwaffen angeschafft. Dies als Reaktion auf die Anschläge in Paris.
31. Oktober 2017, 09:02

Der Kanton Schwyz hat 30 Langwaffen angeschafft. Dies bestätigte Regierungsrat André Rüegsegger gestern auf Anfrage. Man habe die Anschaffung «vorausschauend für eine mögliche Terrorbekämpfung» gemacht. Die Kosten für die neuen Waffen ­belaufen sich auf rund 119 000 Franken.

In seinem Referat «der radikale Islam als Herausforderung für die Kantone» an der Delegiertenversammlung der SVP in Frauenfeld hat Rüegsegger am Samstag die «sachgerechte Prävention und Vorbereitung» erläutert: «So müssen wir wohl oder übel unser polizeiliches Dispositiv sowie unsere Ausrüstung anpassen. Selbst bei uns im Kanton Schwyz rüsten wir unsere Polizei neu mit Sturmgewehren anstelle der bisherigen Maschinenpistolen aus.»

Wie der Kommandant der Schwyzer Polizei, Damian Meier, auf Anfrage ausführte, sind 30 solcher Waffen, «ähnlich dem Sturmgewehr 90 der Armee und vom gleichen Hersteller» angeschafft worden. Mehr wollte Polizeikommandant Meier gestern aus polizeitaktischen Gründen nicht sagen.

Reaktion auf Anschläge in Paris

Das Sturmgewehr wurde von der Polizei gekauft, weil es auf Distanz präziser ist und eine höhere Durchschlagskraft hat als die bisherigen Maschinenpistolen. Laut Meier rüstet man sich damit für Bedrohungslagen wie die Terroranschläge von Paris. Dort habe man es erstmals mit Sprengstoffgürteln zu tun gehabt. Wie Meier sagt, muss man aufgrund dieser Bedrohung nun «Distanz schaffen». Konkret: Die Polizei muss auch auf längere Distanz fähig sein, einen Bedroher ausser Gefecht zu setzen.

Das Gewehr ist bei der Schwyzer Sondereinheit seit längerem im Einsatz. Neu ist die Langwaffe nun aber auch in der Grundversorgung enthalten, sodass sie jederzeit und überall eingesetzt werden kann.

Diesen Herbst wurde das ganze Schwyzer Polizeikorps geschult. Das SG 550, auch SIG 550 oder Sturmgewehr 90, abgekürzt Stgw 90 genannt, ist ein leichtes Sturmgewehr, das von der schweizerischen Industrie-Gesellschaft entwickelt und hergestellt wurde. Die Schweizer Waffe ist die Standardwaffe der Schweizer Armee und zählt zu den präzisesten Sturmgewehren weltweit.

Andreas Seeholzer

zentralschweiz@luzernerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: