4,3 Millionen für Strassenverschiebung in Schwyz

STRASSENBAU ⋅ Im Muotathal soll ein Teil der kurvigen Kantonsstrasse ausgebaut und verschoben werden. Der Regierungsrat verlangt vom Parlament einen Kredit von 4,3 Millionen Franken.

Der 300 Meter lange Abschnitt auf der Kantonsstrasse zwischen Schlattli und dem Chlingentobelbach bei der Talstation und des Parkhauses der neuen Stoosbahn soll nach Westen verschoben werden. Dadurch würden die Kurven weniger eng und die Fahrbahn breiter, wie die Schwyzer Staatskanzlei am Donnerstag mitteile.

Neben neuen Bushaltebuchten sind zwischen der Talstation und den gegenüberliegenden Parkplätzen Trottoirs, Fussgängerstreifen und eine Mittelinsel vorgesehen. Die Parkplätze direkt an der Strasse werden aus Sicherheitsgründen aufgehoben.

Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2015 beginnen und Ende 2016 abgeschlossen werden. Die Stoosbahnen beteiligen sich an der Strassenverschiebung mit 860‘000 Franken.

Die Stoosbahnen realisieren seit September 2012 eine neue 1,7 Kilometer lange Bahn von Schwyz auf den Stoos. Das Projekt umfasst drei Tunnels und zwei Brücken. Eröffnet werden soll die mit 110 Prozent Steigung steilste Standseilbahn der Welt im Jahr 2016.

Die automatisch betriebene Bahn soll die über 80-jährige bestehende Standsteilbahn ersetzen und pro Stunde ein Drittel mehr Fahrgäste transportieren können. Die Investitionen belaufen sich auf rund 50 Millionen Franken. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: