Neue Luzerner Zeitung Online

Bergsturzkafi im Tierpark eröffnet am Karfreitag

GOLDAU ⋅ Nach der Schliessung des Inselrestaurants und der Eröffnung des Restaurants «Grünen Gans» im November 2014 wird das ehemalige Inselrestaurant ab Karfreitag, 3. April, als Bergsturzkafi im neuen Kleid für die Besucher wieder offen sein.

Bereits seit 2010 arbeitet das Bergsturz-Museum Goldau eng mit dem Natur- und Tierpark Goldau zusammen. Damals wurde durch den Stiftungsrat des Museums unter der Leitung der Präsidentin, Frau Regula Hürlimann-Simon, entschieden, Anna Baumann das Amt der Geschäftsführerin zu übergeben. In den letzten Jahren wurde intensiv an der Integration gearbeitet. Als erster Schritt wurde das ehemalige Inselrestaurant in ein Bergsturzkafi verwandelt.

Verantwortlich dafür zeichnet Oscar Wüest, Kurator des Bergsturzmuseums. Als pensionierter Geologe hatte er sich im 200. Gedenkjahr 2006 vertieft mit dem Goldauer Bergsturz befasst und eine Ausstellung im Gletschergarten Luzern gestaltet.

 pd/zim 

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Schwyz Schwyz

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse