Bote der Urschweiz

Gestank an Tankstelle: Die Feuerwehr kam

PFÄFFIKON ⋅ Die Feuerwehr von Pfäffikon musste nach einem Alarm zu einer Tankstelle ausrücken. Wie sich herausstellte, war es kein Gas, sondern lediglich ein ungewöhnlicher Gestank.

Der aussergewöhnliche Geruch an der Migrol-Tankstelle beim Seedamm-Center führte am Samstagvormittag zum Verdacht auf Gasaustritt, zumal sich dort auch eine Erdgas-Tankstelle der EW Höfe AG befindet.

Die mit einem Wagen ausgerückte Feuerwehr konnte bei ihren Messungen allerdings nichts dergleichen feststellen, wie die Kantonspolizei Schwyz auf Anfrage bestätigte. Der vermeintliche Gasalarm war offensichtlich ein Fehlalarm.

bia

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Schwyz Schwyz

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse