Gewässerverschmutzung in der Alp

EINSIEDELN ⋅ Wasch- und Reinigungsmittel führte zu einer Gewässerverschmutzung in der Alp. Der Verursacher ist noch unbekannt.

Am Montag stellten Passanten gegen 10.30 Uhr in der Alp in Einsiedeln eine starke Schaumbildung fest und alarmierten die Polizei. Gemäss ersten Erkenntnissen ist die Schaumbildung auf ein unbekanntes Wasch- und Reinigungsmittel zurückzuführen, das über einen Meteorwasser-Schacht in den Fluss gelangt war.

Der Urheber der Gewässerverschmutzung konnte laut einer Polizeimeldeung bislang nicht ausfindig gemacht werden. Personen, die diesbezüglich Angaben machen können, melden sich bei der Kantonspolizei Schwyz, 041 819 29 29.

pd/zim


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: