Bote der Urschweiz

Hier stampfen zwei Dampfloks durch Goldau

KANTON SCHWYZ ⋅ Da geraten Bahnfreunde in Ekstase. Zwei wunderschöne Dampf-Lokomotiven waren am Donnerstag auf der Gotthardlinie unterwegs und haben den Bahnhof Arth-Goldau passiert.

Da geraten Bahnfreunde in Ekstase. Zwei wunderschöne Dampf-Lokomotiven waren am Donnerstag (5.März 2015) auf der Gotthardlinie unterwegs und haben den Bahnhof Arth-Goldau passiert. (youtube.com / bote.ch, 6. März 2015)

Als wäre man im Film: Auf dem Gleis kommen zwei mächtige schwarze Dampfloks daher, ziehen eine nostalgische Zugskomposition durch den Schwyzer Talkessel. So passiert am Donnerstagmittag. Ein «Bote»-Leser im Bahnhof Arth-Goldau packte kurzerhand das Handy und filmte die Spezialfahrt von Deutschland an den sonnigen Lago Maggiore.

Dampf-Lokomotiven verkehren eigentlich schon lange nicht mehr auf unserem Schienennetz. Unter anderem dürfen sie aus Sicherheitsgründen nicht in Tunnels einfahren. Die Sonderfahrt vom Donnerstag musste diverse Auflagen erfüllen. Unter anderem wurden die Dampfloks durch die Tunnels von Elektro-Lokomotiven gezogen.

(g)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Schwyz Schwyz

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse