Neue Luzerner Zeitung Online

Keine Standesinitiative zu Neophyten-Problem

SCHWYZ ⋅ Der Kantonsrat fordert den Bund auf, bei der Bekämpfung von invasiven Pflanzen (Neophyten) vorwärtszumachen. Er verzichtet jedoch auf eine Standesinitiative, wie dies eine Motion verlangte.

Der Schwyzer Kantonsrat war sich am Mittwoch einig, dass das Problem der Neophyten mit gesamtschweizerischen Regelungen angegangen werden muss. Die Parlamentsmehrheit war aber nicht einverstanden mit der Motion eines CVP-Kantonsrats, der nicht nur ein nationales Verkaufs-, Bepflanzungs- und Haltungsverbot von invasiven Pflanzen verlangte, sondern auch die Einreichung einer Standesinitiative forderte.

Mit 48 zu 39 Stimmen hat es der Kantonsrat abgelehnt, die Motion als erheblich zu erklären. Das Neophyten-Problem sei beim Bund erkannt worden, im Parlament seien entsprechende Vorstösse hängig. Das Bundesamt für Umwelt werde im kommenden Herbst einen Bericht zum Verkaufsverbot von Neophyten vorlegen. Deshalb mache es keinen Sinn, mit einer Standesinitiative offene Türen in Bern einzurennen. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Schwyz Schwyz

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse